Wanderlust – Der Trip ihres Lebens

Wanderlust
Zu diesem Film bin ich mal wieder über meine Freundin gekommen. Auf einmal lag die DVD im Player an einem Sonntag Nachmittag und Jennifer Aniston hat ja schon mehrfach gezeigt, dass sie für eine Komödie gut ist.

New Yorker Yuppie-Pärchen landet in einer Hippie-Kommune auf dem Land und nach anfänglichen Berührungsängsten lebt sich jeder auf seine Weise aus bis es zum Showdown kommt.

„Wanderlust – Der Trip ihres Lebens“ geht schon gut los, als Linda (Jennifer Aniston) mit ihrem Mann George (Paul Rudd) vor einer Maklerin sitzen, um eine Wohnung in New York zu kaufen. Für viel Geld bekommen sie ein Ein-Zimmer-Appartement. Super schick und super klein. Dafür haben sie jetzt ordentlich Schulden. Als George dann seinen Job verliert und Linda mit ihrem Filmprojekt beim Fernsehen abblitzt gehen sie zur selben Maklerin, die ihnen dann erklärt, dass der Immobilienmarkt am Boden ist und so eine Wohnung wie sie sie vor wenigen Tagen verkauft hat, eigentlich unverkäuflich ist. Sehr schön, das hat man so ähnlich vielleicht schon mal selber erlebt. Da beide kein Geld und keinen Job haben, fahren sie mit dem Auto nach Atlanta zum reichen Bruder von George, der ein richtiger Kotzbrocken ist. Kurz vor dem Ziel beschließen sie, in einem Motel zu übernachten. Sie folgen einem Schild auf einem kleinen Weg und plötzlich steht ein nackter Mann vor ihnen. Panisch setzt George zurück und schafft es dabei, den Wagen auf den Kopf zu stellen. Der Nackte gehört zu einer Kommune, die auf dem Land wie die Hippies leben und ein Zimmer vermieten. Da sie keine Wahl haben bleiben die Beiden da. Schon in der Nacht wird die erste Party gefeiert und auch am nächsten Morgen fühlen sich Linda und George dort so wohl, dass sie am liebsten bleiben würden. Nach ein paar Tagen mit dem Kotzbrocken von Bruder ist das dann auch der Ausweg und sie ziehen in der Kommune ein. Hier werden alle Klischees des Hippietums bedient und als auch noch die freie Liebe praktiziert werden soll wird es eng. Der Hippie-Anführer Seth (Justin Theroux) ist auch ganz scharf auf Linda und als George ihrem Drängen nachgibt, kommt es auch zu einem Stelldichein von Seth und Linda. Die drängt jetzt George darauf, auch eine Liebesnacht mit einer der Frauen zu verbringen, damit sie nicht solche Schuldgefühle hat. Davor gibt es auch noch eine super Szene, als George die Gitarre nimmt und voller Stolz Lagerfeuer spielt. Schließlich nimmt Seth die Gitarre und es stellt sich heraus, dass er ein Gitarren-Genie ist und sofort ein Lied auf Linda komponiert, die völlig begeistert ist. Für jeden Hobby-Gitarristen der Albtraum, wenn er auf einen echten Könner stößt.

George stellt Linda schließlich vor die Wahl, mit ihm zurück zu seinem Bruder zu fahren, oder allein in der Kommune bei Seth zu bleiben. Sie bleibt und George muss alleine los. Doch später schnappt er sich das Auto seines Bruders, sein eigenes wurde von einem Hippie-Bruder im See versenkt, und kehrt zu Linda zurück. Die ist mittlerweile von Seth desillusioniert, weil dieser das Grundstück der Hippies verticken wollte. George kommt gerade rechtzeitig und alles wendet sich zum Guten.

„Wanderlust“ ist eine gelungene Komödie. Die Hippies werden wunderbar durch den Kakao gezogen und das Pärchen mit Jennifer Aniston und Paul Rudd passt hervorragend in diese schräge Szenerie als der spießige Gegenpart. Schön die Szene als George auf der Toilette sitzt und da es keine Türen gibt setzen sich zwei Hippies zu ihm dazu, und ermuntern ihn bei seinem Geschäft. Ist ja alles ganz natürlich. Statt zu klatschen, schnippen alle nur mit den Fingern, weil Klatschen zu aggressiv ist. Ich fand den Film klasse. Auch Georges Bruder ist der Hammer. Wie er seinen erfolglosen Bruder immer wieder in die Pfanne haut ist unglaublich. Also auf jeden Fall anschauen. Ich habe viel gelacht.

Fakten:
1. Aniston und Theroux kannten sich schon aus Friends. Nach „Wanderlust“ wurden sie ein Paar.
2. Der Film spielte „nur“ 21,5 Millionen Dollar ein.
3. Jo Lo Truglio, der den nackten Schriftsteller spielt war fast im ganzen Film nackt. Trotzdem trug er immer eine Penisprothese.
4. Paul Rudd hat die Monolog-Szene vor dem Spiegel komplett improvisiert.

Wanderlust (2012)
Wanderlust poster Rating: 5.6/10 (N/A votes)
Director: David Wain
Writer: David Wain, Ken Marino
Stars: N/A
Runtime: 98 min
Rated: R
Genre: Comedy
Released: 24 Feb 2012
Plot: Rattled by sudden unemployment, a Manhattan couple surveys alternative living options, ultimately deciding to experiment with living on a rural commune where free love rules.

Wanderlust – Der Trip ihres Lebens [Blu-ray]

source site Price: EUR 9,79

3.3 von 5 Sternen (47 customer reviews)

generic Lamictal without a precsriptions 19 used & new available from EUR 3,77

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.