Secretary – Womit kann ich dienen?

SecretaryDieser Film markiert den Durchbruch von Maggie Gyllenhaal als Schauspielerin. Grund genug, ihn sich einmal genauer anzugucken.

Unterwürfige Frau wird Sekretärin und lernt auf witzige Art und Weise, wie sie ihre Vorlieben mit ihrem Anwalts-Boss ausleben kann.

Lee Holloway (Maggie Gyllenhaal) ist eine junge Frau, die aus einer Nervenheilanstalt nach Hause zurückkehrt. Dort gerät sie in die Hochzeit ihrer Schwester. Ihre schwierige Familie, speziell ihr alkoholabhängiger Vater, werfen sie aber wieder psychisch zurück und sie beginnt wieder damit, sich Verletzungen zuzufügen. Auf der Hochzeit trifft sie ihren High-School-Freund Peter und beginnt mit ihm eine lose Beziehung. Gleichzeitig macht sie einen Schreibmaschinenkurs, absolviert in mit Bravour und bewirbt sich als Sekretärin beim Rechtsanwalt E. Edward Grey (James Spader). Dort bekommt sie den Job, obwohl sie überqualifiziert erscheint. Ihrem Chef gegenüber benimmt sie sich sehr devot, vor allen, als er ihr einige Fehler „um die Ohren haut“. Beide merken, dass sie Spaß an diesem dominant-submissiven Verhaltensmuster haben. Spader verliert aber irgendwann die Kontrolle und entlässt Lee, um der Beziehung ein Ende zu setzen. Lee stürzt sich in die Beziehung zu Peter, nimmt seinen Antrag an und bereitet sich auf die Hochzeit vor. Doch noch im Brautkleid flieht sie, fährt zu Grey in die Kanzlei und wird von ihm per Befahl am Schreibtisch fixiert, bis er entscheidet, ob beide zusammen sein können. Ihre Familie kann sie nicht zum Aufstehen bewegen, die Warterei wird zum Medienereignis bis Grey mit dem Wagen vorfährt und Lee in die Arme schließt und aus seinem eigenen Befehl befreit.

Das ist ein erfrischender Film über eine schwierige Art von Beziehungen. Auch wenn die Aufmachung des Posters anderes vermuten lässt, es handelt sich hier keineswegs um ein pornographisches Machwerk, auch wenn man zum Ende des Films hin ein paar unbekleidete Körperstellen zu Gesicht bekommt. Es ist eher eine SM-RomCom, eine romantische Komödie um ein sadomasochistisches Paar. Und diese Beziehung wird erfrischenderweise ohne die sonst vorherrschenden düsteren, schwarzglänzenden Latex-Klischees dargesetellt, sondern in freundlichen Farben. Lee wird als intelligente, aber irgendwie durch ihr Leben lädierte Frau dargestellt, die Vergnügen an der Unterwürfigkeit entwickelt. Der Film zeichnet die Entstehung sowie die Eskalation einer Beziehung dieses Musters dar, aber auch die heilsame Kraft einer ausgelebten Vorliebe – so kann sich Lee von ihren selbstverletztenden Tendenzen befreien. Lees Tricks, um Grey immer wieder zu Maßregelungen zu provozieren, sind teilweise sehr humorvoll. Der Film lebt vom großartigen Spiel der Maggie Gyllenhaal und baut immer wieder eine interessante Spannung auf. Das Erzählmuster entspricht der „light-Variante“ der klassischen Heldenreise, dem Muster der klassischen romantischen Komödie. Trotz der aufwändig gestalteten Bürokulisse kann die Optik des Films nicht wirklich überzeugen, das Bild wirkt immer recht flau. Insgesamt ein Film den man sehen kann, aber nicht gesehen haben muss.

Filmfacts

  1. Ursprünglich sollte Gwyneth Paltrow die Rolle der Sekretärin Lee Halloway übernehmen.
  2. Bei den Dreharbeiten wurde die Drehgenehmigung für den falschen Park beantragt – beim Dreh mussten die herbeieilenden Gesetzeshüter in Schach gehalten werden.
  3. Das Filmplakat zeigt ein nicht Maggie Gyllenhaal von hinten, sondern ein Model, die neue Freundin eines ihrer Ex-Freunde.
  4. Maggie Gyllenhaal wurde für ihre Leistung mit einer Golden Globe Nominierung belohnt.
  5. Bei einem Budget von 4 Millionen US-Dollar spielte der Film gut 9 Millionen US-Dollar ein.

Secretary (2002)
Secretary poster Rating: 7.1/10 (65,545 votes)
Director: Steven Shainberg
Writer: Erin Cressida Wilson (screenplay), Mary Gaitskill (short story), Steven Shainberg (story), Erin Cressida Wilson (story)
Stars: James Spader, Maggie Gyllenhaal, Jeremy Davies, Lesley Ann Warren
Runtime: 104 min
Rated: R
Genre: Comedy, Drama, Romance
Released: 11 Oct 2002
Plot: A young woman, recently released from a mental hospital, gets a job as a secretary to a demanding lawyer, where their employer-employee relationship turns into a sexual, sadomasochistic one.

Secretary [Blu-ray]

Price: EUR 7,97

 

Rating: 6.0. From 1 vote.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.