Fast & The Furious

the-fast-andthe-furiousVin Diesel ist für mich ein ganz großer Held. Nicht gerade die Besetzung für lange Dialoge, aber als lakonischer Haudruff einfach unschlagbar. Spätestens seit dem „besseren Bond“ als XxX steht er ganz weit oben auf der Liste meiner Lieblingsschauspieler. So musste ich mir das benzintriefende Fast & The Furious Epos endlich einmal antun.

Es ist schon eine merkwürdige Ästhetik, die hier gepflegt wird. Die Auto-Szenen mit der merkwürdigen Choreographie erinnern doch stark an Zeichentrick- oder Manga-Filme. Paul Walker und Vin Diesel spielen autoverrückte Cops bzw. Bösewichter, die eine benzingebundene Freundschaft verbindet. Michelle Rodriguez spielt die autoschraubende Freundin des Bösewichtes, die lieber mit anpackt, als viel zu quatschen. Dazu kommen klassische Gang-Konflikte, Autorennen und Prügelszenen. Das richtige Futter für einen Jungs-Abend oder für die Freunde des dialogarmen Action-Kinos. Lustig wird es auch an einigen Stellen, Drama gibt es auch und eine vertrackte Liebesgeschichte. So wirklich realistisch ist der Plot rund um Lastwagenüberfälle, Bürgerwehren und dusselige Cops nicht, aber der Film verschafft einem einen lustigen Abend.

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.